Schule von A-Z

Anmeldung

Für die schriftliche Anmeldung Ihres Kindes an der Schule erhalten Sie ein Schreiben der Stadt etwa 3 bis 4 Wochen nach Beginn des Schuljahres. Wenn Sie das Formular Anlage 4 an der Schule Ihrer Wahl abgegeben haben, schreibt die Schule Sie an und Sie erhalten einen Termin in der Schule zur persönlichen Anmeldung.

Bitte bringen Sie Ihr Kind und das Stammbuch mit. Die Schulleiterin führt dann ein erstes Gespräch mit Ihnen und Ihrem Kind. Die persönliche Anmeldung findet in der Regel in der Woche vor den Herbstferien statt.

Ausflüge

Ausflüge werden bei uns an der GGS Weisweiler in jedem Schuljahr gemacht. In Absprache mit der jeweiligen Klassenpflegschaft besuchen wir zum Beispiel den Aachener Tierpark, den Wildpark in Gangelt, den Brückenkopfpark in Jülich, das Dreiländereck oder den Bauernhof Merode. Viele Klassen fahren auch in das Freilichtmuseum in Kommern. Unsere Ausflüge bereiten uns allen – Kindern und Lehrern – viel Freude.

Bücherei

Ein wahres „Schmuckstück“ unserer Schule ist die Bücherei. Durch die breiten Stufen, Kissen und kleinen Tische lädt sie zum Verweilen und Schmökern ein. In unserem Bestand befinden sich über 700 Bilder- und Kinderbücher. Alle zwei Jahre findet im Rahmen unserer Lesewoche ein Lesewettbewerb unserer Kinder sowie eine Autorenleseung statt. In den vergangen Jahren lasen die Kinderbuchautoren Sigrid Zeevaert und Ingrid Uebe vor. In diesem Jahr war TINO zu Gast.
Die Bücherei kann von den Klassen jederzeit im Rahmen des Unterrichts genutzt werden. Die Organisation der Ausleihe wird freundlicher Weise durch Eltern unterstützt.

Bundesjugendspiele

Wer kennt sie nicht, hat sie nicht selbst sogar als Kind oder Jugendlicher während seiner Schulzeit erlebt? Die Bundesjugendspiele sind eine vom deutschen Bundespräsidenten initiierte und jährlich an vielen Schulen durchgeführte Sportveranstaltung. Auch unsere Schule fährt die Bundesjugendspiele jedes Jahr in der klassischen Form auf dem nahegelegenen Sportplatz durch. Alle vier Jahre findet ein großes Sport- und Spielefest statt, in welches die Bundesjugendspiele integriert werden.

Computerraum

Seit dem Schuljahr 2008/2009 verfügt unsere Schule über einen Computerraum mit 16 Computern und Internetzugang. Die regelmäßige Arbeit mit dem Computer ist Bestandteil des Unterrichtsalltages.

Dienstbesprechung

Einmal wöchentlich findet eine Dienstbesprechung der Lehrkräfte statt, bei der organisatorische und pädagogische Fragen erörtert werden.

Doppelbesetzung

Zur Zeit ist unsere Schule so mit Lehrerstellen besetzt, dass stundenweise eine Doppelbesetzung der Lehrkräfte in einer Klasse möglich ist. Dadurch können wir die Kinder intensiv fördern und fordern.

Einschulung

An unserer Schule findet die Einschulung am 2. Tag des neuen Schuljahres statt. Wir beginnen um 9:00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der kath. Pfarrkirche St. Severin. Anschließend werden Ihre Kinder um 10:00 Uhr in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Alle Kinder und Lehrerpersonen begrüßen die „Neulinge“ mit dem Schullied und kleinen Aufführungen der Klassen. Die neuen Schulkinder erhalten das Schul-T-shirt. Nach der kleinen Feier gehen die Erstklässler durch das Spalier aller Kinder in die Klassenräume. Dort lernen sie ihre Klassenlehrerin näher kennen und erhalten die 1. Unterrichtsstunde. Alle die, die ihre Kinder begleitet haben, werden in der Zeit von den Eltern der 2. Klassen mit Getränken bewirtet.

Englischunterricht

Seit dem Schuljahr 2008/2009 wird Englisch schon ab dem 2. Halbjahr der ersten Klasse unterrichtet. Der Englischunterricht bereitet den Kindern und Lehrern viel Freude. Geschult werden im Unterricht vor allem das Hörverstehen und das Sprechen. Im 3. und 4. Schuljahr werden zunehmend auch das Schreiben und das Leseverstehen in den Lernprozess miteinbezogen. An der GGS Weisweiler unterrichten wir seit vielen Jahren mit dem Unterrichtswerk „Magic“ aus dem Diesterweg Verlag. Darüber hinaus setzen wir häufig englischsprachige Bilderbücher und englische Filme im Unterricht ein. An unserer Schule gibt es vier Englischlehrerinnen.

Feueralarm

Aus Sicherheitsgründen führen wir zweimal im Jahr eine Feueralarmübung durch. Die Schülerinnen und Schüler üben vorher das richtige Verhalten im Brandfall. Bei der 1. Feueralarmübung ist die Feuerwehr anwesend und beobachtet ob alle geordnet, vollständig und in kurzer Zeit (1:50) die Schule verlassen, Türen und Fenster geschlossen sind und die Fluchtwege befolgt werden.

Ferien

Hier finden Sie die aktuellen Ferientermine als Download

Förderung

Ziel ist die Förderung der Lernmöglichkeit eines jeden Kindes. Die individuelle Förderung wird klassenübergreifend organisiert und im Team der Kollegen vorbereitet. Für jedes Kind wird ein individueller Förderplan erstellt. Zusätzlich gibt es noch LRS-(Lese-Rechtschreib-Schwäche) Förderung für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben.

Gottesdienst

In Absprache mit den Pastoren beider Weisweiler Kirchen finden 3 bis 4 mal im Halbjahr Schulmessen/Wortgottesdienste in St. Severin (katholisch) bzw. der Auferstehungskirche (evangelisch) statt. Andersgläubige und Konfessionslose werden in dieser Zeit betreut.

Hausaufgabenbetreuung

Fester Bestandteil der OGS ist die Hausaufgabenbetreuung, für die zwei großzügige, separate Räume zur Verfügung stehen. Die Hausaufgaben werden von 14.00 – 14.45Uhr unter der Aufsicht von zwei Betreuerinnen und einer Lehrkraft des Kollegiums bearbeitet. Eine weitere Lehrkraft wurde für dieses Schulhalbjahr vom Förderverein eingestellt. Eine angenehme und ruhige Arbeitsatmosphäre sowie eine kompetente Unterstützung durch die Lehrkraft sind uns wichtig.

Hausmeister

Unser Hausmeister Herr Bolte sorgt er dafür, dass unsere Schule „in Schuss“ bleibt, übernimmt so manche Reparatur, organisert die Bestellung der Schulmilch und hilft bei der Gestaltung der Klassenräume mit.

Karneval

„Weisweiler Alaaf!“ heißt es jedes Jahr zu Weiberfastnacht an der GGS Weisweiler. Schüler und Lehrer kommen bunt kostümiert in die Schule und feiern eine große Karnevalsparty mit viel Tanz und Musik in der geschmückten Turnhalle. Natürlich gibt es auch ein richtiges Programm mit Darbietungen einzelner Klassen, verschiedenen Tanzeinlagen der örtlichen Karnevalsvereine und einem Lehrertanz. Der Besuch des amtierenden Karnevalsprinzen darf selbstverständlich auch nicht fehlen.

Klassenfahrten

Jedes Kind, dass die GGS Weisweiler besucht, macht im dritten oder vierten Schuljahr eine 3-tägige Klassenfahrt mit. Auf unseren Klassenfahrten werden viele Wanderungen gemacht, die Natur und die Umgebung erkundet (z.B. durch Rallyes, Führungen oder auch Nachtwanderungen). Es wird gesungen, gebastelt und vor allem sehr viel gelacht. Ziele unserer Klassenfahrten werden in den jeweiligen Klassenteams besprochen und geplant.

Küche

Unsere Schule verfügt über eine Küche mit vier Kochzeilen. Gerne wird sie vor Weihnachten zum Plätzchenbacken genutzt. Im Rahmen des Programmes „Gesunde Ernährung“ werden z.B. Obstsalat, Apfelkompott oder Gemüsesuppen im Klassenverband gekocht.

Lesewoche / Lesewettbewerb

Jedes 2. Jahr findet an unserer Schule eine Lesewoche statt. Während dieser Woche dreht sich in vielen Unterrichtsstunden alles um das Thema Bücher und Lesen: Es können z. B. Informationen über das Verfassen und Schreiben von Büchern gesammelt werden, eigene Bilderbücher hergestellt oder die Stadtbücherei besucht werden. Es findet ein Lesewettbewerb statt, in dem die besten Vorleser der Jahrgangsstufen ermittelt werden. Die Kinder können an einem Tag Bücher wählen, aus denen ihnen von den Lehrern vorgelesen wird. Es findet auch eine Autorenlesung statt: Ein Kinderbuchautor oder eine Kinderbuchautorin wird eingeladen, um aus eigenen Werken zu lesen und Fragen der Kinder zu beantworten.

Logo

Im Zentrum unseres Logos steht, worum sich in unserer Schule alles dreht: Das Kind. Ein Kind, das sich darüber freut, dass es unsere Schule besucht. Dieses Kind spürt, dass es hier Unterstützung erhält, um seinen Verstand ganzheitlich zu fördern, und zwar mit Kopf, Herz und Hand.

Mathematikwettbewerb Känguru

Der „Känguru Mathematikwettbewerb“ ist ein Wettbewerb mit mehr als 4,5 Millionen Teilnehmern in Europa und auch außerhalb unseres Kontinentes. Der Wettbewerb findet einmal jährlich am 3. Donnerstag im März statt. Seit zwei Jahren nimmt unsere Schule mit vielen Kindern des 3. und 4. Schuljahres erfolgreichan diesem Wettbewerb teil. Den Kindern bereitet es viel Freude, im Vorhinein für den Wettbewerb in der Schule und auch zu Hause zu trainieren.

Miniprojekte Sachunterricht

Alle zwei Jahre findet im Rahmen des Sachunterrichts eine Projektwoche statt, bei der die Kinder selbst aus vielen verschiedenen Themen auswählen und so ihre Lerninhalte mitbestimmen können.  Geforscht und gelernt wird beispielsweise zu den Themen: Indianer,  Wale & Delfine, Pferde & Ponys, Dinosaurier, Feuerwehr und Polizei sowie Sterne & Planeten.  Zudem gab es ein Angebot sich zum Ersthelfer ausbilden zu lassen und die Möglichkeit Experimente durchzuführen oder Fahrzeuge zu bauen.

Noten

Klassenarbeiten werden in der Regel für beide Parallelklassen gleich gestellt. Das Jahrgangsteam erstellt die Arbeiten und bewertet nach den von der Lehrerkonferenz festgelegten Kriterien.

Pausenregeln / Trainingsraum

In der Pause sollen sich unsere Schüler erholen, austoben und entspannen. Damit dies für jedes einzelne Kind gewährleistet ist, muss sich jeder Schüler an die Pausenordnung halten. Schüler, die sich nicht an diese Regeln halten, müssen ihre Pause vorzeitig beenden und sich im Trainingsraum auf schriftlichem Wege mit ihrem Pausenverhalten auseinandersetzen.

Postmappe

Alle Kinder der Schule haben eine gelbe Postmappe, in der den Eltern wichtige Information mitgeteilt werden.

Eschweiler Tafel

Jedes Jahr vor Weihnachten spendet unsere Schule Weihnachtspakete für die Eschweiler Tafel.

Sponsorenlauf

Jedes zweite Schuljahr führen wir einen Sponsorenlauf durch. Der Gewinn dieser Aktion geht entweder an aktuelle Hilfsprojekte oder kommt unseren Schülerinnen und Schülern zu Gute und wird für Schulausstattung und besondere Projekte, die von der Schulkonferenz festgelegt werden, verwendet.

Schulgarten

Im Schuljahr 2010/2011 startet die Schule mit der OGS und dem Förderverein der Schule in Zusammenarbeit mit der Gärtnerin Frau Jeske ein Gartenprojekt. Die Planung des Gartens wurde von den Kindern der OGS mit Frau Jeske im Februar 2011 erarbeitet. Die Umsetzung erfolgte mit allen Kindern, der Schulpflegschaft, den Eltern und dem Förderverein im März/April 2011. Die Eröffnung fand am 24.09.2011 im Rahmen des Tags der offenen Tür statt. Seitdem haben wir schon viele Früchte geerntet, Frösche beobachtet und im Garten entspannt, gespielt, gefrühstückt oder gelesen.

Schuleingangsphase

Die Schuleingangsphase ist an unserer Schule (Klasse 1 bzw. Klasse 2) jahrgangsbezogen organisiert. Sie kann in 1, 2 oder 3 Schulbesuchsjahren durchlaufen werden, je nach individueller Lernentwicklung des Kindes. In der Schuleingangsphase liegt der Schwerpunkt der Lehrerarbeit auf dem Gestalten und Begleiten von Lernprozessen. Für jeden Tag wird eine Förderzeit festgelegt und in Teamarbeit werden individuelle Förderpläne für jedes Kind erstellt.

Schulhof

Die verschiedenen Bereiche unseres Schulhofs laden die Kinder zu Sport und Spiel, aber auch zum Ausruhen ein. Aktuell bauen wir unseren Schulhof mit dem Förderverein, fleißigen und engagierten Eltern, den motivierten Kindern und Gartengestalterin Rita Jeske naturnah und erlebnisorientiert um. Einzelheiten zur Planung können dem Infoboard in unserer Eingangshalle entnommen werden. Es gibt immer wieder Termine, an denen wir gemeinsam am ersten Bauabschnitt arbeiten. Auch im Rahmen des Unterrichts helfen die Kinder bei der Umgestaltung.

St. Martin

Am Freitag vor dem 11. November feiern wir das Martinsfest. In den Wochen vorher basteln die Lehrer mit den Kindern im Kunstunterricht bunte Laternen. In einem Umzug ziehen die Klassen singend durch Weisweiler und tragen stolz die leuchtenden Laternen. Die Anwohner am Zugweg haben ihre Fenster liebevoll mit Laternen und Kerzen geschmückt. Nach dem Martinsfeuer auf dem Schulhof bekommen die Kinder alle einen Weckmann, der von den Inhabern vieler Weisweiler Geschäfte gesponsert wird.

Teamarbeit

Teamarbeit innerhalb des Lehrerkollegiums wird an der GGS Weisweiler groß geschrieben. Regelmäßig und zu festen Teamzeiten besprechen sich die Kollegen einer Jahrgangsstufe, um Themen, Inhalte und Methoden einzelner Unterrichtsreihen sowie Konzeptionen von Klassenarbeiten und Maßstäbe zur Leistungsmessung und Leistungsbewertung abzustimmen. Durch den intensiven Ideen-, Material- und Erfahrungsaustausch entsteht spannender, abwechslungsreicher und meist fächerübergreifender Unterricht. Auf der Grundlage der Beobachtungen entwickeln die Lehrkräfte in einem gemeinsamen Gespräch Maßnahmen zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Unterrichts.

Übergang vom Kindergarten zur Grundschule

Um den Kindern einen möglichst nahtlosen und gelungenen Übergang vom Kindergarten zur Grundschule zu ermöglichen, findet zwischen den Erzieherinnen der drei örtlichen Kindergärten und den LehrerInnen der Grundschule eine intensive Zusammenarbeit in Form von Gesprächen, gegenseitigen Besuchen, gemeinsamen Konferenzen und gemeinsamen Projekten der Kindergartenkinder un der Schulkinder statt.
In dem Schuljahr (2014/2015) haben wir einen Kooperationsvertrag mit den 3 Kitas und der Grundschule geschlossen.
Für die Erziehungsberechtigten der Schulneulinge findet eine Informationsveranstaltung statt, bei der die Schulleitung allgemeine Informationen zur Struktur der Schule gibt, die Kriterien der Schulfähigkeit verdeutlicht und die Arbeit im ersten Schuljahr vorstellt.
Alle Kinder nehmen am „Kieler Einschulungsverfahren“ teil, um bei Schulbeginn sofort individuell gefördert werden zu können.
Kurz vor den Sommerferien besuchen die neuen Schulkinder mit ihren Eltern ihre Schule bei einem Spiel- und Kennenlerntag. Hierbei können auch die Räumlichkeiten der Schule besichtigt werden.
Die Einschulung erfolgt am zweiten Tag nach den Sommerferien und beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst in der örtlichen Kirche. Im Anschluss daran findet in der Schule eine kleine Aufnahmefeier statt, die von älteren Grundschulkindern gestaltet wird.

Die Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen geschieht zum einen durch den Informationsaustausch über die jeweiligen SchülerInnen im Rahmen der Erprobungsstufenkonferenz und zum anderen durch gegenseitige Hospitation in den jeweiligen ab- bzw. aufnehmenden Klassenstufen.
Bevor die Schüler mit dem Halbjahrszeugnis der Klasse 4 eine Schulformempfehlung erhalten, findet auf einem Informationsabend für die Eltern eine Vorstellung der schulischen Standards für die Empfehlungen statt. Darüber hinaus berät der Klassenlehrer die Eltern im Rahmen des Elternsprechtages über die Schulwahl ihres Kindes. Die Schulformempfehlung ist nicht mehr verbindlich.

Verkehrserziehung

Die Verkehrserziehung findet in allen vier Schuljahren statt, wobei im 1. und 2. Schuljahr besonders das Kind als Fußgänger im Verkehr berücksichtigt wird. Im 3. und 4. Schuljahr wird Augenmerk auf das Kind als Radfahrer gelegt. Während des 4. Schuljahres wird eine Radfahrprüfung abgelegt. Die Ortspolizei begleitet das Projekt. Zudem nutzen wir die Möglichkeit, in der Jugendverkehrsschule in Dürwiß zu üben.

VERA

Im Mai eines jeden Jahres werden im 3. Schuljahr bundesweit Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik geschrieben. Nach Auswertung der Ergebnisse überlegt das Kollegium gemeinsam, welche weiteren pädagogischen Schwerpunkte oder Fördermöglichkeiten zur Anwendung kommen könnten. Die Eltern erhalten eine Rückmeldung auf welcher Stufe sich ihr Kind im Lesen, Schreiben und in Mathematik befindet.

Zahnprophylaxe

Einmal in jedem Schuljahr lernen die Kinder von einer Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes alles Notwendige und Nützliche über ihre Zähne. In altersgerechter Form werden der Aufbau des Gebisses und des Michgebisses aowie der Zahnwechsel erklärt. Die richtige Zahnpflege wird besprochen und demonstriert und Material zum Zähneputzen wird verteilt. Die für die Zähne geeignete Nahrung lernen die Kinder ebenfalls kennen.
Ergänzt wird die Zahnprophylaxe durch den jährlichen Besuch des Schulzahnarztes, wobei das Gebiss jedes Kindes kontrolliert wird. Die Eltern erhalten anschließend eine Benachrichtigung, falls ein Zahnarztbesuch notwendig ist.

Zeugnisse

Die Kinder der Klassen eins und zwei erhalten jeweils am Ende des Schuljahres, die Kinder der Klassen drei und vier sowohl zum Halbjahr als auch zum Ende des Schuljahres ein Zeugnis.
Ab dem Halbjahreszeugnis in Klasse drei bestehen die Zeugnisse aus einem Bericht und Noten. In der Klasse vier entfallen die Berichte. Mit dem Halbjahreszeugnis der Klasse vier erhalten die Kinder auch die Schulformempfehlung für die weiterführenden Schulen. Die Lehrerkonferenz hat Strukturen für die Beschreibung und Bewertung der Leistungen in den Fächern erarbeitet. An Zeugnisausgabetagen endet der Unterricht für alle Schüler um 10:45 Uhr.