Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Schulhomepage

Aktuelles zur Coronapandemie (Stand 26.02.2021)

26.02.2021 Liebe Eltern, die Planungen für die Notbetreuungsgruppen für den Monat März sind abgeschlossen. Wir bitten um Verständnis, dass wir die vorgegebenen Fristen sehr streng einhalten müssen, da wir mit sehr begrenztem Personal gezwungen sind, die Raumpläne, Hygienepläne, Sitzpläne und Dienstpläne entsprechend auch für unser Personal vorauszuplanen. Sollten sich seitens des Bildungsministerium Neuerungen zur Schulorganisation ergeben, informieren wir Sie schnellstmöglich hier.

23.02.21 Hier können Sie die neue Corona Betreuungsverordnung gültig ab d.em 22.2.21 nachlesen.

Diese verbindliche Vorgabe für die Schule belegt, dass auch die Kinder mit Ausnahme der Frühstückszeit und in pädagogisch begründeten Einzelfällen durchgängig auch am festen Sitzplatz eine medizinische Masken tragen müssen. Medizinische Kindermasken erhalten Sie in der Apotheke. Erwachsenenmasken kann man mit einer speziellen Falttechnik anpassen. Zu große Masken schützen leider niemanden, daher müssen wir in diesem Fall Ihr Kind abholen lassen. Sorgen Sie bitte dafür, dass die Masken kindgerechte Größen haben und den Mund-Nasenbereich sicher abschließen.

22.02.2021 Maskenpflicht ausgeweitet: Die Maskenpflicht wurde nun kurzfristig doch verpflichtend durchgängig auch für die Grundschüler entschieden. Dies berichtete der WDR am Freitag, auch die Coronaschutzverordnung für Schulen wurde dahingehend geändert. Wir warten auf die offiziellen Mitteilungen des Ministeriums hierzu.

22.02.2021 NOTBETREEUNGSANTRÄGE MÄRZ:

8% unserer Schülerschaft besuchen ab heute die Notbetreuung. Großartig, dass so viele von Ihnen andere Betreuungmöglichkeiten finden können, denn aktuell fehlen uns zwei Lehrerinnen im Schulteam und die Personalsituation ist eng! DANKE! Die Fristzur Beantragung für den Monat Februar ist nun bereits abgelaufen, alle Gruppenplanungen sind abgeschlossen. Sollten Sie für den Monat März Notbetreuung benötigen und sollten Sie dies nicht ohnehin bereits angemeldet haben, ist die Frist hierfür der kommende Freitag, der 26.02.2021 9 Uhr.

17.02.2021 SCHULÖFFNUNG Das Schulteam hat den bisherigen Tag dafür genutzt, viele wichtige organisatorische Schritte zu planen. Dabei war uns als Team vordergründig das Wohl der Kinder und die damit verbundenen Lernchancen wichtig. Die Schulöffnung am 22.2. wird an der GGS Weisweiler wie folgt strukturiert sein:

Jede Klasse wird in Gruppe A und B eingeteilt. Diese Gruppen sind fest eingeteilt, Teil des Hygienekonzepts und Entscheidung der Schulleitung. Grundsätzlich hat jedes Kind, jeden zweiten Werktag „Schule vor Ort“, damit sich ein Präsenztag immer mit einem Distanzlerntag abwechselt. Ihr Kind bekommt somit am Präsenztag jeweils die Aufgaben für den Folgetag im Distanzlernen mit nach Hause. Diese Distanzlernaufgaben werden dann am Folgetag wieder mit in die Schule gebracht. Der Unterricht baut somit auf das tägliche Arbeiten immer wieder auf. Dies macht es unabdingbar, dass die Aufgaben im Distanzlernen verantwortungsbewusst ausgeführt werden, damit Ihr Kind am Unterricht aktiv und zielgerichtet teilhaben kann.

Heute Abend ab 18 Uhr informieren die Klassenlehrerinnen alle Eltern via Mail, ob Ihr Kind Gruppe A oder B zugeteilt worden ist. Eltern, die keine Emailadresse hinterlegt haben, werden im Anschluss nach Erreichbarkeit telefonisch benachrichtigt. Die aktuellen Materialpakete geben Sie Ihrem Kind bitte fertig bearbeitet am ersten Präsenztag mit.

Die Kinder benutzen die Ihnen bereits bekannten Eingänge je Jahrgangsstufe.

Klasse 1 & 2 hat täglich 4 Unterrichtsstunden, Klasse 3 & 4 hat täglich 5 Unterrichtsstunden. Der Schulbus fährt.

Gruppe A startet am Montag, den 22.2. und hat dann die weiteren Präsenztage Mi 24.2., Fr 26.2., Di 2.3., Do 4.3., (Mo. 8.3.) usw.

Gruppe B startet am Dienstag, den 23.2. und hat dann die weiteren Präsenztage Do 25.3., Mo 1.3., Mi 3.3., Fr 5.3. usw.

Notbetreuung Für Eltern, die auch an unterrichtsfreien Tagen eine Betreuung benötigen, wird eine Notbetreuung angeboten.  Zur entsprechenden Unterrichtszeit werden diese Kinder in Gruppen (Gruppe 1 Klasse 1&2/ Gruppe 2 Klasse3&4) betreut.  Nach Genehmigung Ihres Antrags durch die Schulleitung an diesem Freitag bekommen Sie den Ort der Notbetreuung Ihres Kindes mitgeteilt. Anmeldeschluss für jede Notbetreuungsform ist Freitag, der 19.02.2021 um 11.00 Uhr.

Formular zur Beantragung: https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Anmeldung%20Betreuung%20ab%2022.%20Februar%202021.pdf

OGS Es findet kein regulärer OGS-Betrieb statt. Unsere OGS-Kinder mit gültigem Betreuungsvertrag können aber über das Notbetreuungsformular im Notfall eine Betreuung bis 16 Uhr beantragen. AGs, Förderstunden und Angebote von außerschulischen Partnern dürfen nicht stattfinden. Ein warmes Mittagessen wird täglich geboten. Die Kinder werden in festen jahrgangsbezogenen Gruppen (Vier Gruppen insgesamt) betreut.  Die festen Abholzeiten liegen bei 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr. Wir müssen Sie als Eltern weiterhin bitten, draußen auf Ihre Kinder zu warten.

HTB Eltern, die einen HTB-Vertrag abgeschlossen haben, können nach dem Unterricht ihre Kinder im Notfall bis 12.30 bzw. bis 13.20 Uhr betreuen lassen. Bitte melden Sie Ihr Kind dazu ebenfalls über das Notbetreuungsformular an. Alle Kinder, der HTB werden in einer Gruppe zusammengefasst. Daher herrscht hier durchgängige Maskenpflicht.

Maskenpflicht

  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe müssen weiterhin keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum in der festen Gruppe aufhalten.
  • Auch für die Angebote im Offenen Ganztag gelten die bisherigen Regelungen fort, d.h es sind keine Mund-Nase-Bedeckungen im Gruppenraum erforderlich.
  • Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
  • Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.

Diese Regelungen sollen für die GGS Weisweiler auch weiterhin gelten:

Liebe Schulgemeinschaft, nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Köln ist die von den Schulräten empfohlene und von der Schulkonferenz beschlossene Maßnahme einer Maskenpflicht am festen Sitzplatz derzeit nur als Empfehlung zu verstehen. Auch der Sportunterricht darf in angepasster Form im Freien weiterhin ohne Maske stattfinden. Alle übrigen aufgestellten Schutzmaßnahmen haben weiterhin Gültigkeit:

1. Tragen einer passenden und gut abdeckenden Mund/Nasenbedeckung (Maske) auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude .

2. Bitte packen Sie Ihrem Kind stets zwei Ersatzmasken in den Schulranzen, falls eine defekt ist, verloren geht und damit man auch mal wechseln kann.

3. Das Betreten des Schulgebäudes für Erwachsene ist nur nach Terminabsprache und mit Genehmigung durch die Schulleitung gestattet.

4. Das Schulpersonal ist angewiesen auch im Klassenraum Maske zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Weiterhin muss in den Klassenräumen alle 20 Min. stoßgelüftet werden, Querlüften soll wann immer möglich geschehen und während der gesamten Pausenzeit müssen Fenster und Türen geöffnet werden um einen Luftaustausch durchzuführen.

5. Kinder mit Erkältungssymptomen sind mindestens 24 Stunden zuhause zu beobachten. Kinder mit bekannten Covid 19 Symptomen (Fieber, Husten, Geschmacksverlust) dürfen nicht am Schulbetrieb teilnehmen.

6. Der Sportunterricht wird wann immer möglich im Freien stattfinden. Der Schwimmunterricht ist derzeit Personalabhängig und kann nur spontan stattfinden. Diese Kinder werden rechtzeitig informiert.